Zitat des Monats April

"In Cottbus kamen wir in die Katakomben, die sich an der Südseite des Hafthauses II befanden. Es war ungemein dreckig darin, eklig, stinkend!"

Claus Kurth, 1984 im Zuchthaus Cottbus inhaftiert

Weitere Zitate

C. Projekttage

Dauer:

ab 5 Zeitstunden/ 1 Tag bis 2 Tage

Inhalt:

Die Projekttage zielen darauf ab, Schüler zur selbständigen Auseinandersetzung mit dem System politischer Unterdrückung im Nationalsozialismus und in der DDR zu führen. Sie arbeiten dazu in Kleingruppen und stellen anschließend die Ergebnisse im Plenum zur Diskussion. Begleitend kann ein Zeitzeugengespräch stattfinden.

Zu Beginn findet eine Einführung zur (Bau-)Geschichte des Cottbuser Gefängnisses statt. Danach erschließen sich die Teilnehmer in Kleingruppen die Inhalte des jeweiligen Themas selbständig. Sie befassen sich mit verschiedenen Quellen (Dokumenten, Bildern, Sachtexten, Zeitzeugenberichten, Objekten, Räumen), wobei sie mittels eines Frage- und Aufgabenblattes eine Orientierungshilfe bei der Arbeit mit dem Material bekommen. Neben der Wissenseignung sollen die Schüler insbesondere dazu angeregt werden, zu verstehen, nachzuvollziehen und nachzuempfinden sowie eigene Meinung zu formulieren und Urteile zu fällen.

Es werden grundsätzlich auch aktuelle Bespiele von Menschenrechtsverletzungen weltweit einbezogen. Ihre Eindrücke und Erkenntnisse stellen sich die Teilnehmer gegenseitig in Form von Vorträgen, Führungen und Rollenspielen vor. Es entstehen Schaubilder, Tabellen, Mind-Maps, die zur Nachbereitung in der Schule mitgenommen werden können. Zu jedem Projekttag gehört immer auch eine Führung durch die Gedenkstätte und auf Anfrage ein Zeitzeugengespräch.

C.1 „Es lebe die Freiheit!“ - Weiße Rose im Zuchthaus Cottbus

C.2 „Verfolgt, verhaftet, eingesperrt“ - Politische Haft in der SED-Diktatur (1949-1989)

C.3 „Im Würgegriff der Stasi“ - Umfang mit Andersdenkenden in der DDR

C.4 „Wege, Umwege und Irrwege in die Freiheit“ - Flucht aus der DDR

C.5 „Zwischen Willkür und Achtung“ - Menschenrechte in Diktatur und Demokratie

C.6 „Zurechtgebogen oder selbstbestimmt“ - Menschenrechtserziehung im Grundschulalter

In Vorbereitung:

C.7 „Schuften für den Westen“ - Zwangsarbeit im Zuchthaus Cottbus

C.8 „Punks, Gruftis und Asoziale“ - Wie die Jugend in der DDR kriminalisiert wurde

C.9 „Ohne Wurzeln keine Flügel“ - Zwangsadoptionen in der DDR

Zielgruppe:

max. 25 Schüler

Alle Projekttage sind für die 9. bis 13. Klasse (nach Absprache auch für Klasse 8) der allgemeinbildenden Schulen z. B. im Fach Geschichte oder Politische Bildung geeignet. Historisch-politische Grundkenntnisse werden bei allen Projekten vorausgesetzt.