Zitat des Monats

"Die Transportzellen waren voller Menschen. Ein Bereich mit Gestank und Unrat."

Dr. Alfons Wilding, von 1975 bis 1976 im Zuchthaus Cottbus inhaftiert

Weitere Zitate

Wir drehen ab!

Workshop am Montag, 14. Oktober 2019 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Vom 14. bis zum 18.10.2018 (zweite Woche der Herbstferien) wird ein altes Gefängnis zum Drehort: Im diesjährigen Filmworkshop des Menschenrechtszentrum Cottbus dreht sich alles um das Thema PROTEST!

Ihr werdet nicht nur ganz praktisch verschiedene Filmtechniken ausprobieren und euer eigenes Skript umsetzen, sondern begegnet auch Menschen, die in der DDR gegen staatliches Unrecht protestiert haben. Und natürlich geht es um Protest heute: Wofür und wogegen lohnt es sich zu protestieren - und mit welchen Mitteln?

Wir erarbeiten gemeinsam ein Skript und setzen es um. Der gemeinsame wird am Freitag, den 18.10. Premiere feiern und vielleicht sogar als Wettbewerbsbeitrag bei der Lausitzer FilmSchau eingereicht...

Wer kann teilnehmen?
- max. 12 Jugendliche aus Cottbus und Umgebung,
- Alter: 14 - 21 Jahre,
- Beitrag: 15 Euro (für Mittagsimbiss, Getränke und Snacks…)

Anmeldung unter:
- Telefon.: +49 (0) 355 290 133 15
- Mail: johannes.naeder@menschenrechtszentrum-cottbus.de
- bis 11. Oktober 2018, 15:00 Uhr

Workshopleitung:
- Johannes Näder, Bildungsreferent
- Erik Schiesko, Filmregisseur & Produzent

Ihr lernt:
- eine Filmidee zu entwickeln
- ein Drehbuch zu schreiben
- einen Film zu planen
- eine Kamera zu bedienen
- Action-Cams zu bedienen
- Green Screen Aufnahmen zu machen
- Fernsehinterviews zu führen
- ein Skript umzusetzen
- einen Film zu schneiden
- synchron zu sprechen
und vieles mehr!

Der Workshopleiter Erik hat schon mehrere Workshops im Menschenrechtszentrum durchgeführt. Entstanden sind dabei unter anderem die Filme "Die rote Hölle" (2015), "Ziviman" (2016) und der 360°-3D-Film LAOGAI(2017).
- Die rote Hölle: https://youtu.be/ads_HmFm2l0
- Ziviman: https://youtu.be/DDteJgWqM3s

Der Filmworkshop ist ein Projekt des Menschenrechtszentrum Cottbus e.V. und wird mit finanzieller Hilfe der Stadt Cottbus verwirklicht.

 

Info

Eintrittspreis
15 Euro

Ort
Menschenrechtszentrum Cottbus e.V., Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus
Bautzener Straße 140
03050 Cottbus