Zitat des Monats

"Die Transportzellen waren voller Menschen. Ein Bereich mit Gestank und Unrat."

Dr. Alfons Wilding, von 1975 bis 1976 im Zuchthaus Cottbus inhaftiert

Weitere Zitate

Cottbuser Häftlingstreffen

Veranstaltung am Samstag, 10. November 2018 15:00 Uhr - 18:00 Uhr

Der Verein Menschenrechtszentrum Cottbus e.V. lädt am 10. November 2018 um 15 Uhr ehemalige politische Häftlinge aus Cottbus und weitere Interessierte zum traditionellen Cottbus-Treffen in die Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus ein.

Den Auftakt bildet um 15 Uhr eine öffentliche Gesprächsrunde zum Stand der Aufarbeitung des SED-Unrechts in Deutschland, unter Leitung von Dieter Dombrowski, dem Vorsitzenden des Vereins Menschenrechtszentrum Cottbus.

Im Anschluss an die Gesprächsrunde sind die Besucher um 16:30 Uhr herzlich zur Teilnahme an der Lesung aus der Graphic Novel "NIEDER MIT HITLER ODER WARUM KARL KEIN RADFAHRER SEIN WOLLTE" eingeladen. Kernthema dieses besonderen Werkes ist das widerständige Leben und die politische Haft in zwei Diktaturen. Die Zeichnungen stammen von Hamed Esrath (Berlin). Dr. Jochen Voit, Leiter der Gedenkstätte Andreasstraße in Erfurt, hat die Texte geschrieben.

Die Graphic Novel erschien im Herbst 2018 im avant-Verlag (Berlin). Der Comic ist das Ergebnis eines mehrjährigen Projektes zum Jugendwiderstand in Erfurt.

Info

Ort
Menschenrechtszentrum Cottbus e.V., Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus
Bautzener Straße 140
03050 Cottbus