Zitat des Monats Dezember

Ich habe um Weihnachten 1977 herum die Arbeit bei Sprela verweigert. Ich wollte für diesen Staat nichts mehr machen, weil sie mir die Ausreise nach Westdeutschland verweigert hatten. Daraufhin haben sie mich bis kurz vor meiner Entlassung in die DDR im März 1978 in die neu eingerichteten Tigerkäfigzellen eingesperrt.

(Burkhardt Aulich, von 1977 bis 1978 im Zuchthaus Cottbus inhaftiert.)

Weitere Zitate

Archiv

forschung archivDas Archiv der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus umfasst neben Originalschriftgut, was hauptsächlich von ehemaligen politischen Gefangenen zur Verfügung gestellt wurde, eine Sammlung von Duplikaten aus dem Bundesarchiv, dem Landeshauptarchiv Brandenburg und des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen. Im Archiv werden darüber hinaus Erinnerungsberichte und Interviews von Zeitzeugen verwahrt.

Bestandteil des Archivs sind das Dokumentenarchiv, das Fotoarchiv, das Video- und Audioarchiv und das Sammlungsarchiv dreidimensionaler Objekte. Der Archivbestand wird derzeit elektronisch erfasst und ist nicht für Recherchen zugänglich.

Bestände des Archivs der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus sind:

  • Originaldokumente von ehemaligen politischen Gefangenen des Zuchthaus Cottbus
  • Reproduktionen aus dem Bundesarchiv, dem Landeshauptarchiv - Brandenburg und des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen
  • Reproduktionen von Haft- und Vollzugsaktenakten politischer Gefangener des Zuchthaus Cottbus
  • Häftlingsberichte und lebensgeschichtliche Interviews
  • Fotos und Pläne des Gefängnis
  • Originalobjekte

Die Benutzung des Archivs ist nur eingeschränkt möglich und unterliegt Datenschutzbestimmungen.