Zitat des Monats

"Die Transportzellen waren voller Menschen. Ein Bereich mit Gestank und Unrat."

Dr. Alfons Wilding, von 1975 bis 1976 im Zuchthaus Cottbus inhaftiert

Weitere Zitate

Pressemitteilung zur Wahl des neuen Vorstands des Menschenrechtszentrum Cottbus e.V.

Am vergangenen Samstag, den 30. November, wählte die Mitgliederversammlung des Menschenrechtszentrum Cottbus e.V. einen neuen Vorstand. Dieter Dombrowski, ehemaliger politischer Häftling des Zuchthauses Cottbus und Politiker sowie Sylvia Wähling, die Gedenkstättenleiterin, wurden mit großer Mehrheit in ihren Ämtern als Vorsitzender und geschäftsführende Vorsitzende bestätigt. Neu musste die Position des Kassenwarts im geschäftsführenden Vorstand besetzt werden, nachdem Holger Schiebold nach 13-jähriger Amtszeit nicht mehr kandidierte. Zu seinem Nachfolger wurde der Historiker Dr. Jan Philipp Wölbern gewählt, der vielen wegen seiner Dissertation „Der Häftlingsfreikauf aus der DDR 1962/63-1989 – Zwischen Menschenhandel und humanitären Aktionen“ bekannt ist. Als Beisitzer im Vorstand wurden gewählt Burkhardt Aulich, ehemaliger politischer Häftling und Rentner, Rolf-Joachim Erler, ehemaliger politischer Häftling und Pfarrer im Ruhestand, Gabi Ikert-Tharun, Rechtsanwältin, Gino Kuhn, Künstler und ehemaliger politischer Häftling sowie Christoph Polster, Pfarrer im Ruhestand. Somit sind unter den gewählten Vorstandsmitgliedern vier ehemalige politische Häftlinge.

„Die ehemaligen im Menschenrechtszentrum Cottbus engagierten politischen Häftlinge der SED-Diktatur sehen sich weiter in der Verantwortung an der Aufarbeitung der zwei deutschen Diktaturen und der Stärkung der Demokratie mitzuwirken“, erklärt Dieter Dombrowski, alter und neuer Vorsitzender des Vereins. Zu Beginn der Mitgliederversammlung überreichte die Firma UKA - Umweltgerechte Kraftanlagen GmbH & Co. KG dem Menschenrechtszentrum Cottbus e.V. die diesjährige Spende in Höhe von 50.000 € symbolisch als Scheck in Form eines Rotorblattes, damit der Verein seine Aufklärungsarbeit weiterführen kann. UKA-Cottbus setzt damit sein langjähriges Engagement für den Verein fort.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:

Sylvia Wähling
Geschäftsführende Vorsitzende Menschenrechtszentrum Cottbus e.V. und Leiterin der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus

Bautzener Straße 140
03050 Cottbus

Tel: 0049-355-290133-0 (Durchwahl-12)
Fax: 0049-355-290133-33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.menschenrechtszentrum-cottbus.de