Zitat des Monats

"Die Transportzellen waren voller Menschen. Ein Bereich mit Gestank und Unrat."

Dr. Alfons Wilding, von 1975 bis 1976 im Zuchthaus Cottbus inhaftiert

Weitere Zitate

Bitte eine E-Mail-Adresse für das Benutzerkonto eingeben. Ein Bestätigungscode wird dann an diese verschickt. Sobald der Code vorliegt, kann ein neues Passwort für das Benutzerkonto festgelegt werden.

Aktuelles

Pressemitteilung - Neue Außenstelle des Bundesbeauftragten für die Stasiunterlagen (BStU) kommt ins Menschenrechtszentrum Cottbus

Am 19. November 2020 hat der Bundestag den Gesetzesentwurf der Fraktionen CDU/CSU, SPD, FDP und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Änderung des Bundesarchivgesetzes, des Stasi-Unterlagen-Gesetzes und zur Einrichtung einer oder eines SED-Opferbeauftragten beschlossen. In der Änderung...

Pressemitteilung: Einweihung des Mahnmals für die Todesopfer an den Grenzen des Eisernen Vorhangs und der Berliner Mauer

Einweihung des Mahnmals für die Todesopfer an den Grenzen des Eisernen Vorhangs und der Berliner Mauer Am kommenden Samstag, den 7. November 2020 , 14:00 Uhr weiht das Menschenrechtszentrum Cottbus (MRZ) das Mahnmal für die Todesopfer an den Grenzen des Eisernen Vorhangs und der Berl...

Pressemitteilung: Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus ist offen

Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus ist offen Die Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus bleibt trotz der Corona bedingten Schließung von Museen und Ausstellungsräumen für die Öffentlichkeit durch die neue Eindämmungsverordnung geöffnet. In der Pressemitteilung der Staatskanzlei des La...

Pressemitteilung: Freude über Auszeichnung für Jugendgeschichtsprojekt

Tolle Neuigkeiten für die Bildungsarbeit im Menschenrechtszentrum Cottbus e.V.: Das Jugendgeschichtsprojekt „Minderheit unter Druck – Sorben/Wenden in der DDR“ erhält den mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis im Wettbewerb „serbski pśichod: Łužyca – sorbische/wendische Zukunft: Lausit...

Objekt des Monats

Günter Weinhold am 1. Mai 2020 mit einer Reproduktion des Plakates, das er am 1. Mai 1980 zur „Maidemonstration“ in Dresden trug und zu seiner Verhaftung führte. Seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert wird der 1. Mai als „Internationaler Kampftag“ der Arbeiterbewegung begangen. Zunä...