Zitat des Monats

"Die Transportzellen waren voller Menschen. Ein Bereich mit Gestank und Unrat."

Dr. Alfons Wilding, von 1975 bis 1976 im Zuchthaus Cottbus inhaftiert

Weitere Zitate

Für den Besuch der Gedenkstätte gilt die 2-G+-Regel!

Hygienemaßnahmen
zur Eindämmung der Corona-Pandemie
Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus, Stand: 23.11.2021

1. Für den Besuch der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus gilt die 2-G+-Regel. Der Zutritt ist nur mit  einem gültigen Impf- oder Genesungsnachweis und einem tagesaktuellen Testnachweis (schriftlich) möglich. Ein Test-/Impf-/Genesungsnachweis ist nicht erforderlich für Schülerinnen und Schüler, die einer Testpflicht nach der Schul- und Kita-Coronaverordnung unterliegen. Kinder bis 6 Jahre sind von der Nachweispflicht generell ausgenommen.

2. Der Besuch der Gedenkstätte ist zu den Öffnungszeiten ohne Terminvereinbarung möglich.

3. Das Tragen einer medizinischen Maske ist in allen Gebäuden der Gedenkstätte Pflicht.

4. Darüber hinaus gilt folgende Abstandsregel: 1,5 Meter physische Distanz zwischen Personen in alle Richtungen.

5. Alle Besucher sind verpflichtet, zur Kontaktverfolgung das Formular „Anwesenheitsdokumentation“ vor dem Besuch der Ausstellungen vollständig auszufüllen oder sich mit der Luca-App einzuloggen.

6. Im Foyer/Empfangs- bzw. Kassenbereich dürfen sich maximal 10 Personen gleichzeitig aufhalten.

7. Zellen/Arrestbereiche sind ausschließlich einzeln zu betreten!

8. Sackgassen, beispielswese in den Ausstellungsbereichen „Rekonstruktion Zelle 1960er Jahre“, „Zelle 1970er Jahre“, „Haftbedingungen“ und „Karierte Wolken“, dürfen ebenfalls nur einzeln betreten werden!

Für Auskünfte vor Ort stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Änderungen sind vorbehalten.

Die Gedenkstätte bleibt aus Rücksicht auf die hohen Inzidenzzahlen für den Besucherverkehr vom 18. Dezember 2021 bis zum 03. Januar 2022 geschlossen.