Zitat des Monats

"Die Transportzellen waren voller Menschen. Ein Bereich mit Gestank und Unrat."

Dr. Alfons Wilding, von 1975 bis 1976 im Zuchthaus Cottbus inhaftiert

Weitere Zitate

Curriculare Bezüge

In brandenburgischen Lehrplänen finden sich vielerlei Empfehlungen, wie außerschulische Lernorte in den Unterricht eingebunden werden können. In diesem Zusammenhang werden explizit auch Gedenkstättenbesuche empfohlen. Ob in Form einer Exkursion, einer Erkundung oder eines Zeitzeugengesprächs, die Möglichkeit den authentischen Ort des geschichtlichen Geschehens zu besichti­gen, stellt einen besonderen Zugang zum histo­risch-politischen Kontext.

Folgende Bezüge können wir empfehlen: 

 

Geschichte

(lokale und regiona­lgeschichtliche Bezüge, Exkursionen, geschichtskulturelle Deutung (Film, Denkmal, Museum)

Politische Bildung

Klasse 7/8

Längsschnitt: Religion im Spannungsfeld von Glauben und Politik/Kirche und Staat (Kirche im Sozialismus, politische Opposition in den Kirchen)

Längsschnitt: Geschichte Berlins („Hauptstadt der DDR“, geteilte Stadt 1948-1989)

Jugend und Politik (z. B. Jugend im geteilten Deutschland,

Medien (z. B. Probleme der Medienkontrolle und Medienzensur in der DDR)

Menschenrechte, Recht und Rechtsprechung (z. B. Situation der Menschenrechte – früher und heute, ziviler Ungehorsam und staatliches Gewaltmonopol / Fallbeispiele DDR, BRD)

Klasse 9/10

Demokratien und Diktaturen (z. B. Deutschland: von der Demokratie zur Diktatur, auch Längsschnitt: Propaganda, Zensur)

Deutschland im Ost-Westkonflikt und friedliche  Revolution 1989/1990 (z. B. Teilung Europas, Demokratie und Diktatur, friedliche Revolution)

Bildung und Erziehung in historischer Perspektive (DDR)

Wirtschaft (z. B. Zentralverwaltungs­wirtschaft der DDR)

Demokratie (z. B. Demokratie und Diktatur, vgl. DDR und BRD)

Gymna­siale Oberstufe

(Grund- und Leistungskursfach)

Demokratie und Diktatur in Deutschland und Europa 1918-1945 (z. B. Widerstand)

Konflikt und Konfliktlösung in der Welt seit 1917 (z. B. Opposition)

Ereignis und Struktur am Beispiel der doppelten deutschen Geschichte (z. B. Teilung, Menschenrechte, friedliche Revolution, Jugendopposition, Umweltbewegung)

Demokratie, Wirtschaft, Gesellschaft, Internationale Politik (z. B. im Vergleich Demokratie vs. Diktatur, Einsatz für die Menschenrechte)

In der Zusammenstellung der Angebote wird die Förderung von fachbezogenen Kompetenzen berücksichtigt:

  • Deutungskompetenz (Ordnen von Wissenselementen zu Zeitverläufen, Rekonstruktion der Vergangenheit)

  • Analysekompetenz (gesch. Darstellungen auf Voraussetzungen und Absichten hin beurteilen)

  • Methodenkompetenz (selbstständig Fragen stellen und quellenorientiert beantworten, historische Erkenntnisverfahren und Arbeitsmethoden)

  • Urteils- und Orientierungskompetenz  (Geschichte reflektieren, zu Urteilsbildung und indivi­dueller Identitätsbildung nutzen)

  • Narrative Kompetenz (Ausdruck eines angewandten Geschichtsbewusstseins, reflektiertes his­tori­sches Erzählen)