Zitat des Monats

"Die Transportzellen waren voller Menschen. Ein Bereich mit Gestank und Unrat."

Dr. Alfons Wilding, von 1975 bis 1976 im Zuchthaus Cottbus inhaftiert

Weitere Zitate

Pressemitteilung - Am Tag der Deutschen Einheit 4. Historisches Fahrzeugtreffen & Teilemarkt in der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus

Der Tag der Deutschen Einheit ist ein Tag der Freude. Ein solcher Tag sollte zum Anlass genommen werden, um über die Teilung und Wiedervereinigung unseres Vaterlandes nachzudenken. Das Menschenrechtszentrum Cottbus öffnet am Mittwoch, den 3. Oktober 2018 von 10:00 bis 17:00 Uhr seine Tore und bietet seinen Besuchern zum vierten Mal ein sehr besonderes Programm an. Zum diesjährigen Historischen Fahrzeugtreffen werden wieder ein paar Hundert historische Fahrzeuge aus nah und fern erwartet. Ein abwechslungsreiches Programm, bestehend aus Führungen durch die Gedenkstätte, Gesprächen mit ehemaligen politischen Häftlingen, Filmvorführungen, Klettern an der Kletterwand und weiteren Attraktionen, runden den erlebnisreichen Tag in der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus ab.

Im Rahmen des Fahrzeugtreffens wird um 12:30 Uhr die Ausstellung „Menschliche Vielfalt“ mit Werken des ehemaligen politischen Häftlings und Künstlers Frank Timpe eröffnet. Frank Timpe war Mitte der 1980er Jahre in Cottbus inhaftiert. Schon vor seiner Inhaftierung war er Künstler und drückte in seinen Werken seine Gedanken aus. Während der Haft schuf er mindestens zwei Zeichenblöcke voll mit wunderschönen Bleistiftzeichnungen. Darunter sind einige namentlich genannte Haftkameraden mit ihrer Zellennummer, sehr ausdrucksstarke symbolische abstrakte oder sogar politische Motive, aber auch Landschaften. Unter jeder dieser Zeichnungen sind seine Initialen F.T. zu lesen. Sein ehemaliger Erzieher war von der Qualität der Zeichnungen sehr beeindruckt und vernichtete sie nicht nach der Rückgabe, sondern behielt sie bis zum heutigen Tag. 33 Jahre später wollte er sie dem ehemaligen Häftling F.T. zurückgeben, da sie ihm gehören. Nach einer aufwändigen bundesweiten Suchaktion ist durch das Menschenrechtszentrum F.T. gefunden worden: Er heißt Frank Timpe und lebt als Künstler in Bergisch-Gladbach. Nun kann die Übergabe der Zeichnungen auch stattfinden. Am Tag der Deutschen Einheit wird die o.g. Ausstellung mit einigen der damaligen Zeichnungen und heutigen Werken von Frank Timpe eröffnet. Die Ausstellung kann bis zum Ende des Jahres im Menschenrechtszentrum Cottbus besichtigt werden.

Darüber hinaus wird um 14:00 Uhr im Beisein des Justizministers Stefan Ludwig eine Informationstafel des Vereins „Kindergefängnis Bad Freienwalde“ enthüllt. Das frühere Gefängnis in Bad Freienwalde wurde 1968 der Jugendhilfe Frankfurt/Oder zur Nutzung übergeben. Die Jugendhilfe machte es dann ohne Umbau, d. h. mit dem Gefängnischarakter, zum Durchgangslager/-heim. Es sollten darin Kinder und Jugendliche, die auf einen Heimplatz warteten, für maximal 18 Tage untergebracht werden. Diese Maximaldauer wurde jedoch nur sehr selten eingehalten; die meisten Insassen waren unter inhumanen Bedingungen länger als ein halbes Jahr dort eingesperrt. Kontakte zur Außenwelt gab es nicht. Zudem war das Gebäude von einer hohen Mauer umgeben. Das jüngste eingesperrte Kind war 3 Jahre alt. Vor und nach der Enthüllung stehen der Vorsitzende des Vereins, Roland Herrmann und weitere Zeitzeugen auf dem Gelände für Gespräche zur Verfügung. Die Informationstafel bleibt dauerhaft im Menschenrechtszentrum Cottbus.

Eintritt an diesem Tag für alle Angebote: 5,00 €, Kinder unter 12 Jahren Eintritt frei
Das Fahrzeugtreffen findet mit Unterstützung des Sozialverbands Deutschland (SoVD) – Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. statt.
Ort: Menschenrechtszentrum Cottbus e.V./Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus, Bautzener Straße 140, 03050 Cottbus

Weitere Details finden Sie auf der Internetseite des Menschenrechtszentrums Cottbus.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an:

Sylvia Wähling
Geschäftsführende Vorsitzende Menschenrechtszentrum Cottbus e.V. und
Leiterin der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus
Tel: 0049-355-290133-0 (Durchwahl-12)
Funk:0049-172-3474179