Zitat des Monats September 2017

"Jede Würde des Menschen war einfach weg."

(Rainer Dellmuth, im Zuchthaus Cottbus 1972 inhaftiert)

Weitere Zitate

Wer bin ich - und wenn ja, wie viele?

Vortrag und Podiumsdiskussion am Dienstag, 26. September 2017 18:30 Uhr - 20:30 Uhr

Wer bin ich - und wenn ja, wie viele? Alte und neuen Cottbuser sprechen über Heimat, Fremde, Identität und gutes Zusammenleben

Seit Jahrtausenden bewegen sich die Menschen durch die Welt. Sie reisen, sie fliehen, sie werden eingeladen und vertrieben. Sie suchen nach Sicherheit und Perspektiven und sind neugierig auf das Unbekannte. Sie kehren in ihre Heimat zurück oder entscheiden sich für einen neuen Lebensmittelpunkt, vorübergehend oder dauerhaft.

Stets stellt sich ihnen die Frage, was ihre Identität ausmacht: Ihre Herkunft? Ihre Sprache, Staatsangehörigkeit oder die Zugehörigkeit zu einer anderen Gruppe? Kulturelle, religiöse oder demokratische Werte? Wie verändert sich die Identität am neuen Ort? Wie viel Selbstbehauptung und wie viel Anpassung ist zwischen allen Beteiligten nötig, damit das Zusammenleben funktioniert?

Über diese Fragen sprechen alte und neue Cottbuser am Dienstag, den 26. September um 18:30Uhr im Rahmen einer Podiumsdiskussion. Einige von ihnen sind auch in der Ausstellung "Zwischen Abschied und Ankommen. Migration in Südbrandenburg 1945 bis heute" portraitiert, die das Menschenrechtszentrum Cottbus e.V. während der Interkulturellen Woche vom 21. bis zum 30. September 2017 im Foyer zeigt.

Info

Ort
Menschenrechtszentrum Cottbus e.V., Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus
Bautzener Straße 140
03050 Cottbus