Zitat des Monats

"Die Transportzellen waren voller Menschen. Ein Bereich mit Gestank und Unrat."

Dr. Alfons Wilding, von 1975 bis 1976 im Zuchthaus Cottbus inhaftiert

Weitere Zitate

E. Sonderangebote

Die Sonderangebote finden auf Anfrage statt. Alle Angebote sind mit einer Führung durch die Gedenkstätte und auf Anfrage auch mit einem Zeitzeugengespräch verbunden.

E.1 Filmvorführung mit Diskussion - „Wir wollten aufs Meer“

Dauer:

ca. 4 Stunden

Inhalt:

Bei dem Spielfilm, der teilweise im Zuchthaus Cottbus spielt, handelt es um Freundschaft und Verrat, Freiheit und Unterdrückung, Hoffnung und Verzweiflung in der SED-Diktatur. Daher wird die Filmvorführung nicht nur pädagogisch begleitet, sondern auch mit einem geführten Rundgang durch die Gedenkstätte und nach Wunsch mit einem Zeitzeugengespräch verbunden.

Zielgruppe:

max. 25 Personen

Der Film ist für Sekundarstufe II im Fach Geschichte oder Politische Bildung. Historisch-politische Grundkenntnisse werden vorausgesetzt.

 

E.2 Forschendes Lernen in der Gedenkstätte

Dauer:

mehrere Monate

Inhalt:

In längerfristigen Projekten des forschenden Lernens führen die Schüler mit Unterstützung der Gedenkstätte selbständig Recherchen zu Aspekten des Zuchthauses Cottbus, zu Biographien ehemaliger Häftlinge oder zu zusammenhängenden geschichtlichen wie aktuellen Ereignissen durch. Sie lernen die erschlossenen Quellen auszuwerten sowie Kontakte zu Zeitzeugen zu knüpfen und deren Aussagen quellenkritisch zu bewerten. Hierzu können die Teilnehmer die Bibliothek, das Dokumentenarchiv sowie die Objektsammlung der Gedenkstätte nutzen. Bei der Beschaffung von Literatur und Archivmaterialien gewährt die Gedenkstätte Unterstützung und Betreuung.

Für die Schüler besteht ein besonderer Anreiz darin, dass viele Themen bisher nicht bearbeitet wurden und die Resultate ihrer Arbeit neue Forschungsergebnisse darstellen. Darüber hinaus lernen sie diese auch eigenständig zu präsentieren (z. B. in Form von Ausstellungen, Powerpoint- oder Internetpräsentationen, Videos usw.) und stellen sie der Öffentlichkeit vor. Das Angebot richtet sich vor allem an Schulen aus der Region.

Zielgruppe:

bis 10 Schüler

Das Angebot eignet sich an interessierte Schüler-/ Jugendgruppen, kann aber auch Bestandteil der Ausarbeitung einer Facharbeiten oder im Rahmen des Seminarkurses in der Gymnasialen Oberstufe in Anspruch genommen werden.