Zitat des Monats

"Die Transportzellen waren voller Menschen. Ein Bereich mit Gestank und Unrat."

Dr. Alfons Wilding, von 1975 bis 1976 im Zuchthaus Cottbus inhaftiert

Weitere Zitate

Kurzfilm "Jette" – Publikumspreis Lausitzer FilmSchau 2021 für das Menschenrechtszentrum Cottbus

11 Jugendliche haben sich in einem Ferienfilmworkshop mit dem Thema „Freiheitseinschränkungen in der Corona-Krise“ beschäftigt und hierzu den Kurzfilm „Jette“ produziert. Angeleitet wurde der Workshop von Erik Schiesko (Konturprojekt Filmproduktion) und Klaus Geißler, Bildungsreferent im Menschenrechtszentrum Cottbus. Das Projekt wurde von der Stadt Cottbus (Jugendamt / Team Jugend und Familie) gefördert. Wir freuen uns sehr, dass der Film Anfang letzter Woche bei der 19. Lausitzer FilmSchau 2021 im Rahmen des Filmfestivals Cottbus den Publikumspreis gewann. Der Moderator der Preisverleihung sagte, dass dieser Film „mit Abstand“ die meisten Stimmen bekommen hatte. Danke an alle, die das Projekt unterstützt und dabei mitgewirkt haben!

Zum Inhalt:
Jette wünscht sich nichts mehr als einfach nur unbeschwert ihren 16. Geburtstag zusammen mit ihren Freunden zu feiern. Das Problem: Die strengen Corona-Auflagen – und ihre spießigen Eltern, die jede noch so kleine Regel penibel einhalten. Verständnis für ihre Situation erhält Jette nur von Nachbarin Hanne.

Der Film nimmt auf teils humorvolle, aber auch ernsthafte Weise die alltäglichen Probleme von Jugendlichen in der Corona-Pandemie in den Blick. Ihnen wurde während dieser Zeit durch monatelanges Homeschooling und Kontaktverbot zu Freunden besonders viel zugemutet.

Link zum Film im YouTube-Kanal des Menschenrechtszentrums Cottbus
https://www.youtube.com/watch?v=I2a52XZqVrY

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar, wenn Sie den Film gesehen haben werden.