Zitat des Monats

"Die Transportzellen waren voller Menschen. Ein Bereich mit Gestank und Unrat."

Dr. Alfons Wilding, von 1975 bis 1976 im Zuchthaus Cottbus inhaftiert

Weitere Zitate

Freiheit in Gefahr? Grundrechtseinschränkungen in der Krise

Workshop am Montag, 11. Oktober 2021

Letzte Anmeldechance für den Filmworkshop „Freiheit in Gefahr? Grundrechtseinschränkungen in der Krise“

Auch in diesem Jahr führt das Menschenrechtszentrum Cottbus in den Herbstferien vom 11. bis zum 15. Oktober 2021 einen Filmworkshop für Jugendliche durch. Diesmal dreht sich alles um die Frage „Freiheit in Gefahr? Grundrechtseinschränkungen in der Krise“. Eingeladen sind Jugendliche im Alter zwischen 14 und 20 Jahren. Gerade ihnen wurde während der Pandemie besonders viel zugemutet, als sie monatelang nicht zur Schule gehen, Sportvereine besuchen oder sich privat mit Freunden treffen durften. In der Projektwoche erhalten sie die Möglichkeit, sich kritisch und reflektiert mit unterschiedlichen Standpunkten zur Notwendigkeit aber auch zur Kritik an den öffentlichen Maßnahmen während der Corona-Pandemie auseinanderzusetzen. Eingebettet wird diese Frage immer in die Diskussion um den Wert, aber auch die natürlichen Grenzen von Freiheitsrechten in einem demokratischen Staat. Für einen Teilnahmebeitrag von 15,- € wird ein abwechslungsreicher Workshop unter Anleitung des erfahrenen Filmregisseurs Erik Schiesko geboten. Die Teilnehmenden lernen u.a., wie man eine Filmidee entwickelt, ein Drehbuch schreibt, sich vor und hinter der Kamera bewegt und das fertige Material schneidet. Das Ergebnis wird am Ende bei der Lausitzer FilmSchau eingereicht und im Rahmen des FilmFestivals Cottbus im November 2021 präsentiert. Anmeldungen bitte unter bildung@menschenrechtszentrum-cottbus.de.

Bei Fragen zum Workshop und zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an:

Klaus Geißler, Bildungsreferent, Tel: 0355-290133-15

Info

Ort
Menschenrechtszentrum Cottbus e.V., Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus
Bautzener Straße 140
03050 Cottbus