Zitat des Monats Dezember

Ich habe um Weihnachten 1977 herum die Arbeit bei Sprela verweigert. Ich wollte für diesen Staat nichts mehr machen, weil sie mir die Ausreise nach Westdeutschland verweigert hatten. Daraufhin haben sie mich bis kurz vor meiner Entlassung in die DDR im März 1978 in die neu eingerichteten Tigerkäfigzellen eingesperrt.

(Burkhardt Aulich, von 1977 bis 1978 im Zuchthaus Cottbus inhaftiert.)

Weitere Zitate

Willkommen

Das im Oktober 2007 gegründete Menschenrechtszentrum Cottbus e. V. (MRZ) ist seit 2011 Eigentümer des ehemaligen Gefängnisses in der Bautzener Straße und ist Träger der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus mit der Dauerausstellung „Karierte Wolken“ – politische Haft im Zuchthaus Cottbus 1933-1989. Der Verein, dessen Mitglieder zum größten Teil ehemalige politische Häftlinge der DDR sind, setzt sich zum Ziel die Aufklärung über die Rolle des Cottbuser Zentralgefängnisses, insbesondere während der Zeit der beiden deutschen Diktaturen. Wir möchten einen Beitrag zur Versöhnung leisten und in Aufarbeitung der Unrechtsgeschichte an diesem Ort Verständnis und Hilfsbereitschaft für Menschen wecken, die in anderen Staaten dieser Welt politisch, rassisch oder religiös verfolgt werden.

Aktuelles

Einladung zur Eröffnung der Ausstellung „HAFT – ZWANG – ARBEIT im Zuchthaus Cottbus 1933 – 1989“

Am Sonntag, dem 10. Dezember , dem Internationalen Tag der Menschenrechte, wird um 12:00 Uhr die neue Dauerausstellung „HAFT – ZWANG – ARBEIT im Zuchthaus Cottbus 1933 – 1989“ im Menschenrechtszentrum Cottbus (Bautzener Straße 140) eröffnet. Trotz zahlreicher Publikationen...

Pressemitteilung - Häftlingstreffen im Menschenrechtszentrum Cottbus

Pressemitteilung - Häftlingstreffen im Menschenrechtszentrum Cottbus Das ehemalige Gefängnis zu besuchen, in dem man zu Unrecht inhaftiert gewesen ist, ist nicht jedermanns Sache. Für viele ist es lediglich eine Begegnung mit der Vergangenheit, mit der sie abgeschlossen haben, ma...

Pressemitteilung: Aufnahme der misshandelten Jesiden aus dem Irak durch das Land Brandenburg lässt noch auf sich warten

Das kurdische Volk hat gestern mit überwältigender Mehrheit über die Unabhängigkeit Kurdistans im Nordirak abgestimmt. Unabhängig vom Ausgang des Referendums und von möglichen Konsequenzen fordert das Menschenrechtszentrum Cottbus e.V. die brandenburgische Landesregierung auf,...

Jetzt bewerben! Deutsch-tschechisches Jugendgeschichtsprojekt mit Workshops in Cottbus und Prag

Was geschah während des Nationalsozialismus in Eurer Stadt? Wer kann heute noch von dieser Zeit berichten? Wie könnt Ihr mit Kreativität und moderner Technik dazu beitragen, dass das Unrecht von damals nicht in Vergessenheit gerät? Zwischen Herbst 2017 und Frühjahr 2018 erkunden f...

Objekt des Monats Dezember: Dank für Solidarität

Am 12. Dezember 2016 wurde der ehemalige politische Häftling Viktor Witt vom Europäischen Zentrum für Solidarität (ECS) in Danzig mit der Dankbarkeitsmedaille ausgezeichnet. Mit der Verleihung der Medaille gedenkt das ECS seit 2010 der polnischen Gewerkschaftsbewegung Solidarno...