Zitat des Monats

"Die Transportzellen waren voller Menschen. Ein Bereich mit Gestank und Unrat."

Dr. Alfons Wilding, von 1975 bis 1976 im Zuchthaus Cottbus inhaftiert

Weitere Zitate

Willkommen

Das im Oktober 2007 gegründete Menschenrechtszentrum Cottbus e. V. (MRZ) ist seit 2011 Eigentümer des ehemaligen Gefängnisses in der Bautzener Straße und ist Träger der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus mit der Dauerausstellung „Karierte Wolken“ – politische Haft im Zuchthaus Cottbus 1933-1989. Der Verein, dessen Mitglieder zum größten Teil ehemalige politische Häftlinge der DDR sind, setzt sich zum Ziel die Aufklärung über die Rolle des Cottbuser Zentralgefängnisses, insbesondere während der Zeit der beiden deutschen Diktaturen. Wir möchten einen Beitrag zur Versöhnung leisten und in Aufarbeitung der Unrechtsgeschichte an diesem Ort Verständnis und Hilfsbereitschaft für Menschen wecken, die in anderen Staaten dieser Welt politisch, rassisch oder religiös verfolgt werden.

Aktuelles

Historisches Fahrzeugtreffen fällt aus - Alternativveranstaltung am 3.10.2020

Die Covid-Pandemie und die Maßgaben zum Infektionsschutz führen in diesem Jahr leider dazu, dass das Historische Fahrzeugtreffen nicht wie gewohnt am 3. Oktober stattfinden kann. Bitte reisen Sie als Aussteller an diesem Tag nicht mit historischen Fahrzeugen zur Gedenkstätte Zucht...

Pressemitteilung: Erlaubt, aber unerwünscht - Zeitzeugengespräch über eine schwule Jugend in der DDR

Im Rahmen der CSD-Aktionswochen findet in der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus (Bautzener Straße 140, 03050 Cottbus) am 8. September 2020 18.30 Uhr ein Gesprächsabend zur Situation homosexueller Menschen in der DDR statt. Zu Gast wird Mario Röllig sein - Zeitzeuge und ehemal...

Pressemitteilung - Einladung zur Freiluft-Buchlesung im Menschenrechtszentrum Cottbus „Mit dem Ausreiseantrag aus der DDR“

Anlässlich des 59. Jahrestages des Mauerbaus veranstaltet das Menschenrechtszentrum Cottbus in Kooperation mit der Außenstelle des Bundesbeauftragten für die Stasiunterlagen (BStU) am Donnerstag, den 13. August, 18:00 Uhr eine Lesung aus dem Buch „Ständige Ausreise – Schwierige Wege...

Pressemitteilung - Einladung zum Netzpodium „Unsichtbar und doch da! – Die Kinder von politisch Inhaftierten in der DDR“

Am Mittwoch, den 15. Juli, um 19:00 Uhr lädt das Menschenrechtszentrum Cottbus zu einer digitalen Diskussion über das Internet zum Thema „„Unsichtbar und doch da! – Die Kinder von politisch Inhaftierten in der DDR“ ein. Menschen, die aus politischen Gründen in der DDR inhaftiert wa...

Objekt des Monats

Günter Weinhold am 1. Mai 2020 mit einer Reproduktion des Plakates, das er am 1. Mai 1980 zur „Maidemonstration“ in Dresden trug und zu seiner Verhaftung führte. Seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert wird der 1. Mai als „Internationaler Kampftag“ der Arbeiterbewegung begangen. Zunä...