Zitat des Monats

"Die Transportzellen waren voller Menschen. Ein Bereich mit Gestank und Unrat."

Dr. Alfons Wilding, von 1975 bis 1976 im Zuchthaus Cottbus inhaftiert

Weitere Zitate

Willkommen

Das im Oktober 2007 gegründete Menschenrechtszentrum Cottbus e. V. (MRZ) ist seit 2011 Eigentümer des ehemaligen Gefängnisses in der Bautzener Straße und Träger der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus, in der zahlreiche Ausstellungen und Musterzellen besichtigt werden können. Zur Dauerausstellung „Karierte Wolken“ – politische Haft im Zuchthaus Cottbus 1933-1989 können Sie Einzelheiten unter der Rubrik "Gedenkstätte" finden. Der Verein, dessen Mitglieder zum größten Teil ehemalige politische Häftlinge der DDR sind, setzt sich zum Ziel die Aufklärung über die Rolle des Cottbuser Zentralgefängnisses, insbesondere während der Zeit der beiden deutschen Diktaturen. Wir möchten einen Beitrag zur Versöhnung leisten und in Aufarbeitung der Unrechtsgeschichte an diesem Ort Verständnis und Hilfsbereitschaft für Menschen wecken, die in anderen Staaten dieser Welt politisch, rassisch oder religiös verfolgt werden.

Aktuelles

Pressemitteilung vom 08.08.2022 - 13. August, Perleberg: Gedenken zum Jahrestag des Mauerbaus im DDR-Geschichtsmuseum mit Leiterin vom Cottbuser Menschrechtszentrum

Das DDR-Geschichtsmuseum im Dokumentationszentrum Perleberg lädt in Zusammenarbeit mit den Prignitzer Bündnisgrünen am Sonnabend, den 13. August 2022 ab 12:30 Uhr anlässlich des 61. Jahrestags des Mauerbaus zum Austausch und gemeinsamen Gedenken an die Opfer des DDR-Grenzregimes ...

Pressemitteilung vom 15.07.2022 - Dritter Hilfstransport vom Menschenrechtszentrum Cottbus erreicht Odessa

Nach über drei Monaten Vorbereitung und großen Schwierigkeiten bei der Realisierung des Transports konnte der 3. Hilfstransport vom Menschenrechtszentrum Cottbus e. V. in Kooperation mit dem Meißner Verein „Lebensfahrten" nun Odessa erreichen. Empfänger der Hilfsgüter im Umfang vo...

Sonderausstellung „ENTSPERRT: Projekte zur Zukunft des ehemaligen Zuchthauses Cottbus“ der BTU

Mit der 2021 für den Standort vollzogenen Unterbringung einer Außenstelle des Bundesarchivs zur Dokumentation der Stasi-Unterlagen ist Anlass gegeben zur Entwicklung einer Gesamtstrategie für das Areal. Vor diesem Hintergrund präsentiert die Ausstellung „ENTSPERRT: Projekte zur Zuk...

Pressemitteilung vom 19.06.2022 - Ehemaliges Zuchthaus Cottbus: Heide Schinowsky mit großer Mehrheit als neue geschäftsführende Vorsitzende vom Menschenrechtszentrum Cottbus gewählt

Auf einer Mitgliedsversammlung des Vereins Menschenrechtszentrum Cottbus e. V. (MRZ) wurde Heide Schinowsky am Sonnabend mit großer Mehrheit als neue geschäftsführende Vorsitzende und Gedenkstättenleiterin gewählt. Dieter Dombrowski als Vorsitzender und die weiteren Vorstandsmitgli...

Objekt des Monats

Günter Weinhold am 1. Mai 2020 mit einer Reproduktion des Plakates, das er am 1. Mai 1980 zur „Maidemonstration“ in Dresden trug und zu seiner Verhaftung führte. Seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert wird der 1. Mai als „Internationaler Kampftag“ der Arbeiterbewegung begangen. Zunä...